Schule Bubikon

Elterninfo - 16.3.2020

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Freunde der Schule Bubikon und Wolfhausen

Von der höchst professionellen Pressemitteilung des Bundesrates vom vergangenen Freitag und von heute Nachmittag sind uns vier eindrückliche Punkte in Erinnerung geblieben.

1. Das Ziel der vom Bund beschlossenen Massnahmen ist die Verlangsamung der Ausbreitung der Erkrankungen mit dem Covid-19.
2. Die Entschleunigung der Gesellschaft, um dieses Ziel zu erreichen.
3. Der Aufruf an die Solidarität in der Bevölkerung.
4. Und die Aussage: Wir helfen euch!

Mit der vom Bundesrat beschlossenen Schliessung der Volksschulen sind wir alle stark gefordert.

Erfreulich ist, dass wir Schulen genau diese versproche Hilfe von den kantonalen Ämtern und den Behörden erhalten. Und diese Unterstützung und Hilfe möchten wir auch an Ihre Familie weitergeben.

Mit diesem Newsletter informieren wir Sie darüber, welche Massnahmen zur Verlangsamung der Ansteckungen Sie unbedingt beachten sollten, wie es mit der Betreuung der Kinder und der Organisation des Unterrichts weitergeht.

Hygienemassnahmen

Halten Sie sich nach wie vor an die vom BAG empfohlenen Hygienemassnahmen.

1. Regelmässig Hände waschen
2. In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
3. Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben
4. Abstand halten
5. Händeschütteln vermeiden

Wir beobachten, dass sich auf den Spielplätzen, in den Quartieren und an den Feuerstellen in der Region viele Kinder und Eltern aufhalten und die Abstände nicht eingehalten werden. Dürfen wir Sie an dieser Stelle nochmals dazu aufrufen, unbedingt die Abstände zwischen Personen von mindestens 2 Metern einzuhalten? Wir wissen, dass das mit Kindern schwierig ist. Sprechen Sie bitte mit Ihren Kindern und Jugendlichen über die Hygienemassnahmen!

Halten Sie sich an den Rat von Bundesrat Berset: «Bleiben Sie zu Hause, soweit das möglich ist, vermeiden Sie Kontakt mit anderen Personen.»

Betreuung
Wer im Gesundheitswesen arbeitet, bei einer Blaulichtorganisation - oder in anderen Bereichen, die für die Versorgung der Bevölkerung unerlässlich sind - kann seine Kinder in die Betreuung geben. Bitte wenden Sie sich an die Schulleitung, wenn Sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten.

Sistierung der Regelbetreuung: Mit sofortiger Wirkung (per 16. März 2020) wird die Familienergänzende Betreuung (FeBa) ausgesetzt. Die laufenden Betreuungsvereinbarungen werden für die Dauer der Massnahme sistiert. Es sind keine Kündigungen/Mutationen seitens Eltern notwendig.
Ferienbetreuung in den Frühlingsferien: Die aktuell gebuchten Ferientage bleiben vorerst gültig. Die Durchführung wird aktuell durch die Schulpflege geprüft. Die betroffenen Eltern erhalten bis spätestens Freitag, 27. März 2020 weitere Informationen.

Unterricht
Auch wenn die Schule zu ist, so arbeiten die Lehrpersonen im Rahmen ihres Beschäftigungsgrades weiter. Wir sind der Meinung, dass die Kinder auch in dieser ausserordentlichen Situation und mit dem Fernunterricht genügend Lernen werden, um die Lernziele zu erreichen. Und darüber hinaus lernen sie bestimmt noch Vieles mehr.

Ab Mittwoch, 18. März 2020 erhalten Ihre Kinder von den Klassenlehrpersonen via Mail an die Eltern einfache Aufgaben, die die Kinder lösen oder erledigen müssen.

Für den Kindergarten könnte es eine Ideenliste sein, was Sie mit den Kindern machen könnten, wie z. B. rüsten, schnätzeln, basteln, sich draussen bewegen etc.

Für die Primarschule werden es Aufgaben im Rahmen von 2 bis 3 Stunden pro Tag sein.

Die Klassenlehrpersonen werden Sie informieren, wann Ihre Kinder die Turnsäcke und das Schulmaterial in der Schule abholen können. Sie werden von den Klassenlehrpersonen ein Zeitfenster zum Abholen der Materialien erhalten. Die Kinder werden gestaffelt eingeladen, damit der gebührende Abstand eingehalten werden kann.

Die Kinder werden für einige Aufgaben einen Computer oder ein Tablet benötigen. Jedes Kind braucht für ca. 1 Stunde pro Tag einen Computer oder ein Tablet. Sollten diese Ressourcen nicht vorhanden sein, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrperson, damit Sie ein iPad der Schule pro Familie beziehen können.

Sollten Sie zu Hause keinen Drucker haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Klassenlehrperson, damit diese Ihnen die Aufträge per Post zusenden kann.

Es werden nur Elterngespräche durchgeführt, die für die weitere Schullaufbahn der Kinder relevant sind, beispielsweise Schulische Standortgespräche und Gespräche beim Schulpsychologischen Beratungsdienst.
Selbstverständlich finden diese Gespräche unter Einhaltung der Hygienemassnahmen und dem gebührenden Abstand zueinander statt.

Psychotherapien finden statt. Kinder, die solch eine Therapie geniessen, besuchen diese Therapie weiterhin.

Die Bibliotheken sind geschlossen.

Die Logopädie, die Psychomotorik-Therapien, das Tastaturschreiben und der Unterricht in Deutsch als Zweitsprache finden nicht mehr statt.

Bei Fragen oder Unsicherheiten sind wir gerne für Sie da.
Wenden Sie sich bei Fragen zum Unterricht oder zu Ihrem Kind an die Klassenlehrperson. Bei allgemeinen schulischen Fragen oder zur Betreuung wenden Sie sich an die Schulleitung.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern gesunde und vielfältige Frühlingstage!

Herzliche Grüsse
Schulleiterin Primarschule Wolfhausen, Susanne Semrau Schulpräsidentin, Monika Bürgler